Startseite
Stadt Dreieich
Presse und Aktuelles
Ortsverein
Ortsbezirk Buchschlag
Ortsbezirk Dreieichenhain
Ortsbezirk Götzenhain
Ortsbezirk Offenthal
Ortsbezirk Sprendlingen
Mandatsträger
Kommunalwahl
AG 60 plus

AsF

Jusos

Fraktions-AK Soziales

Fraktions-AK Stadtentwicklung

Kontakt
Links
Impressum
PRESSEMITTEILUNG – SPD Offenthal – 20.08.2015

SPD Offenthal stinksauer auf HessenMobil

Die SPD Offenthal ist stinksauer über das Verhalten von HessenMobil in der Frage der Übergabe der Straßen innerorts in Offenthal. „Dies gestaltet sich weiterhin als ein unbefriedigendes und langatmiges Unterfangen“, kritisiert der Vorsitzende des SPD-Ortsbezirkes, Dr. Thomas Vortmüller. Mittlerweile hat das beauftragte Planungsbüro zusammen mit den Mitgliedern der Planungs­werkstatt ein Konzept zur Umgestaltung der Durchgangs­straße erarbeitet. Anderer­seits sind viele Fragen zur Übergabe der derzeit noch in der Verant­wortung von Land bzw. Bund gehörenden Straßen ungeklärt bzw. die bisher vorgenommenen Sanierungs­maßnahmen sind in vielen Bereichen nicht fachgerecht und sinnvoll erledigt worden.

Dabei versucht der Erste Stadtrat, Martin Burlon, seit Wochen sehr engagiert, mit HessenMobil in Kontakt zu kommen, ein Meeting zu organisieren, um die offenen und nicht zur Zufriedenheit erledigten Punkte zu klären. „Die Behörde scheint auf Tauchstation gegangen zu sein oder spielt möglicher­weise auf Zeit“, meint Vortmüller.

Die Frage, ob die besonders beanspruchten Straßen Weiherstraße, Messeler Straße und Teile der Bahnhofstraße einer Grundsanierung bedürfen, ist weiterhin offen, noch ist geklärt, ob HessenMobil hierfür die Kosten tragen würde.

In der Weiherstraße wurden Kanalanschluss­reparaturen zu den Anwohner­häusern vorgenommen, seitdem ist hier aber nichts weiter passiert. Sowohl Asphaltdecke als auch Rinnsteine und Bürgersteige sind teilweise in einem erbärmlichen Zustand.

Die zuletzt im Bereich der Dieburger Straße / Einmündung Weiherstraße vorgenommenen Sanierungs­maßnahmen sind unzufrieden­stellend. „Mit bloßem Auge lässt sich das erkennen, wenn man den ungleich­mäßigen Straßenbelag sich anschaut und die unsauberen Arbeiten um Gullys und Kanalisations­abflüsse“, sagt Vortmüller.

Auf Höhe der Einmündung Messeler Straße ist die Linksabbiegerspur erneuert worden, obwohl diese im Zuge der Umgestaltung der Straßen überhaupt keinen Sinn macht.

Die von der CDU gemachten Anmerkungen zu den Zuständen der Kreisel sind zwar berechtigt, nicht berechtigt ist aber die Aufforderung an die Kommune, diese Kreisel in einen ansehnlicheren Zustand zu bringen. Das ist aus Sicht der SPD Offenthal immer noch Aufgabe von HessenMobil. Es kann nicht sein, dass auf Kosten der Steuerzahler in Dreieich die Kreisel des Landes Hessen finanziert werden.

Das Konzept des Planungsbüros klammert übrigens im Moment die Umgestaltung der Bahnhof­straße völlig aus. Ein Fehler aus Sicht vom SPD-Ortsbezirksvorsitzenden Thomas Vortmüller, denn viele Pendler nutzen die Bahnhofstraße als Durchgangsstraße. Hier müsste in jedem Falle darüber nachgedacht werden, wie bei der der Durchfahrt vom Kreisel aus Dietzen­bach kommend Richtung Offenthal die Geschwindigkeit herausgenommen werden könnte oder die Durchfahrt an sich unattraktiv gestaltet werden könnte.

Thomas Vortmüller ist auch der Meinung, die seitherigen Straßen können keinesfalls so an die Stadt Dreieich zurückgegeben werden, wie sie momentan sind. Diese wurden viele Jahr als Durchfahrtsstraßen genutzt und müssen jetzt als Ortsstraßen dienen, dafür hat das Land auch auf einen verkehrspolitischen Auftrag. Das kann man den Kommunen nicht aufzwängen.

Da die Initiativen des Stadtrates Burlon augenscheinlich ungehört werden, wendet sich die SPD nun an die Landesregierung in Wiesbaden, der Verkehrsbehörde HessenMobil einen klaren Auftrag zu erteilen, um auf Herrn Burlon zuzukommen und mit ihm konstruktiv und fair die offenen Punkte zur Übergabe der Straßen an die Kommune zu klären. „Diese Hängepartie seitens HessenMobil“, so Vortmüller, „muss ein Ende haben.“
 
Presse und Aktuelles Veranstaltungskalender
Landratskandidat Carsten Müller
 
     
SPD Dreieich SPD Dreieich